Logo

Bergbau hat in Giershagen eine 1000jährige Tradition

Wenn von der Geschichte der Eisenindustrie die Rede ist, denken viele zunächst an die Entwicklung des Ruhrgebietes. Die Anfänge der Eisenindustrie liegen aber in den ländlichen Gebieten z.B. im Sauerland. Viele Zeugnisse aus dem Spätmittelalter bis in die Zeit des 19. Jahrhunderts deuten darauf hin, dass Giershagen und die umliegenden Orte einmal ein bedeutendes Eisengewinnungs- und verhüttungszentrum des Sauerlandes waren.

Bergbau in und um Giershagen hat es wohl schon vor 1000 Jahren gegeben. Es wurden im Laufe der Zeit nicht nur Eisenerz, sondern auch Kupfer, Cölestin und Gesteine wie Alabaster, Marmor, Diabas und Kalk abgebaut.

Urkundlich erwähnt wird ein Giershagener Abbauort erstmals 1273 n. Chr.

Neben den schriftlichen Beweisen in den Archiven gibt es auch in der Landschaft noch viele Zeugnisse mittelalterlicher Bergbautätigkeit zu sehen. Aber es ist erforderlich, behutsam auf Spurensuche zu gehen, um überhaupt noch etwas von dieser frühen industriellen Tätigkeit der einheimischen Berg- und Hüttenleute zu entdecken. Denn leider sind gerade in den letzten Jahrzehnten schon viele Hinterlassenschaften des Bergbaus beseitigt worden.

Der  im Jahre 2011 eröffnete Themenwanderweg  "Giershagener Bergbauspuren"  gehört nicht nur zu den landschaftlich schönsten und abwechselungsreichsten im Sauerland, er ist im übertragenen Sinn ein Weg durch die Montangeschichte des Dorfes Giershagen, aber auch durch die Phasen der Erdgeschichte, in denen das Gebiet um Giershagen geologisch geformt wurde.

Der Bergbau hat über Jahrhunderte das Leben unseres Dorfes Giershagen geprägt. Im 18. und 19. Jht. verdienten ¾ der Giershagener im Bergbau und den verwandten Tätigkeiten ihr Brot. Vor etwa 150 Jahren haben mehrere hundert Bergleute in den Gruben gearbeitet.

Im Bewusstsein vieler Giershagener ist der Eisenerzbergbau des 20. Jh. am Webel, der 1963 eingestellt wurde,  noch sehr präsent.

Das Bild zeigt die Förderanlagen am Webel um 1950.

 

In den Untermenues finden Sie interessante Informationen über Bergbau und Bergleute im Allgemeinen, aber insbesondere über den Bergbau vor Ort in Giershagen,
über
   die Geschichte und die Entwicklung
   die Lage der Bergwerke und ihre Beschaffenheit
   die Abbaumethoden
   das Brauchtum und
   die Sprache der Bergleute